Home » Sehen und Entdecken » Kultur & Traditionen » Berühmte Persönlichkeiten

Berühmte Persönlichkeiten - Fremdenverkehrsamt von Saint-Remy de Provence

NOSTRADAMUS (1503-1566)


nostradamus

Michel de Nostradame wurde am 14. Dezember 1503 in Saint-Rémy de Provence geboren. Er wuchs in einem Umfeld auf, das von Wissenschaft und Humanismus geprägt war. Nach seiner Jugendzeit in Saint-Rémy, während der er sich bereits der geistigen Arbeit gewidmet hatte, führte er seine Studien zunächst in Avignon und später dann an der Medizinischen Fakultät von Montpellier fort, wo man ihn "Nostradamus" nannte (auf Deutsch: "Wir geben was uns gehört").
Dieser große Mediziner, Gelehrte und Humanist der Renaissance war wissenschaftlichen und geografischen Entdeckungen sowie neuen Ideen immer aufgeschlossen und fasziniert vom Studium der griechischen, lateinischen, ägyptischen und aramäischen Philosophen. Nachdem er in Marseille und Aix gegen die Pest gekämpft, Erasmus und Scaliger getroffen und sich für zahlreiche wissenschaftliche Theorien interessiert hatte, wurde er Berater und Astrologe von Katharina von Medici. 1547 gründet er eine Familie und ließ sich in Salon de Provence nieder, wo er bis zu seinem Tod lebte. Er ist vor allem für seine, zu Lebzeiten gemachten Vorhersagen bekannt und für seine "Centurien", die als mysteriös eingestuften Prophezeiungen, die noch immer die Neugierde zahlreicher Zeitgenossen wecken.
Von seinem Geburtshaus, das ursprünglich von einem Turm überragt war, ist außer einem Pfostenfenster fast nichts mehr übrig.
Eine Büste von Nostradamus, die 1859 durch den Bildhauer Antoine Liotard de Lambescorne geschaffen worden war, schmückt heute den Nostradamus-Brunnen ("Fontaine Nostradamus") in der "Rue Carnot", im alten Stadtzentrum von Saint-Rémy.

 

CHARLES GOUNOD (1818-1893)


gounodCharles Gounod, der große Musiker und Komponist zahlreicher Opern und Kirchenmusik, entdeckte das Gedicht "Mirèio" von Frédéric Mistral und komponierte daraus eine Oper. Er ließ sich im März 1863 in der "Hostellerie Ville Verte" (dem heutige "Hôtel Gounod") in Saint-Rémy nieder, um in die Atmosphäre seines Werkes einzutauchen. Die Landschaft der Alpilles und die Begegnungen während dieses zweimonatigen Aufenthalts blieben ihm in unvergesslicher Erinnerung. Die Musik der Oper "Mireille" wurde als Vorpremiere in Saint-Rémy im "Hôtel d'Almeran" (5 rue Carnot) aufgeführt, das damals Sitz einer Blaskapelle war.






VINCENT VAN GOGH


vangogh

Vincent van Gogh ist zweifellos der bekannteste Künstler, der sich in Saint Rémy de Provence aufgehalten hat.

Er kam am 8. Mai 1889 von Arles nach Saint Rémy de Provence, um auf eigenen Wunsch in die Irrenanstalt Saint Paul de Mausole eingewiesen zu werden. Die Qualität des Lichts und die gleißende Schönheit der Landschaft, die er in Saint-Rémy entdeckte, faszinierten und inspirierten ihn; gleichzeitig war er glücklich und erleichtert, bei den Nonnen und beim Pflegepersonal auf Verständnis und eine ausgeglichene Atmosphäre zu stoßen. Innerhalb eines Jahres schuf er beinahe 150 Gemälde und zahlreiche Zeichnungen.

Diese Zeit in Saint-Rémy wird als die wichtigste Periode im Werk von Vincent van Gogh angesehen. Er verließ Saint Rémy am 16. Mai 1890 in Richtung Auvers sur Oise, wo er gut zwei Monate später, am 29. Juli 1890, starb.

 

Newsletter

Klicken Sie hier